Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt die Generationsbrücke Deutschland durch eine gemeinsame Förderung mit dem Caritasverband Deutschland e.V. (unter Einbindung von Mitteln der Lotterie GlücksSpirale) und der BMW Stiftung Herbert Quandt seit Anfang 2016 bei der bundesweiten Verbreitung ihres Konzeptes.

Im Dezember 2014 ist die Generationsbrücke Deutschland mit dem „Deutschen Engagementpreis” in der Schwerpunktkategorie „Miteinander der Generationen” von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Bürgermeister a.D. Henning Scherf ausgezeichnet worden. Dem voraus gegangen war eine entsprechende Nominierung durch den Aachener Bundestagsabgeordneten Rudolf Henke.

Die Generationsbrücke Deutschland ist eines von 45 Projekten, die im Rahmen des „Europäischen Jahrs für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen” vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit Unterstützung der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.) und der Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. unterstützt worden sind.